Korlingen: Gepflegtes Einfamilienhaus mit Weitblick

8 Fotos und Anhänge ansehen
Herres Immobilien
In der Olk 17, 54290, Trier
Frank Herres
4

Titlebild

Titlebild

Titlebild

Titlebild

Titlebild

Titlebild

Titlebild

Titlebild

Korlingen: Gepflegtes Einfamilienhaus mit Weitblick

Eckdaten

  • Art Fertighaus
  • Lage 54317 Korlingen
  • Kaufpreis 455.000,00
  • Wohnfläche ca. 140
  • Grundstück ca. 716
  • Zimmer 4
  • Baujahr 1977
  • Nutzfläche ca. 90
  • Heizungsart Holz-Pelletheizung
  • Garagenanzahl 1
  • Vermietet nein
  • Bezugstermin 01.07.2022
  • Zustand Gepflegt
  • Immobilien-ID 190
  • Provision 3,57% inkl. MwSt.

Immobilie

Dieses gepflegte Einfamilienhaus (Streif-Haus) hat eine Wohnfläche von ca. 140 m2 und befindet sich ruhig gelegen auf einem ca. 716 m2 großen Grundstück in Höhenlage von Korlingen.
Mittelpunkt des Erdgeschosses ist der sehr großzügige Wohn- und Essbereich mit angrenzener Küche (Einbauküche ist im Kaufpreis enthalten) und Zugang zum Balkon mit herrlichem Weitblick. Des Weiteren befindet sich auf dieser Ebene ein Büro/Gästezimmer sowie ein Tageslichtbad mit Dusche.
Das Obergeschoss bietet zwei Schlafzimmer und ein weiteres Bad mit Dusche.
Das Haus ist komplett unterkellert, hier befinden sich neben den Hauswirtschafts-, Keller- und Technikräume die Garage mit direktem Zugang zum Haus.

Unter anderem wurden folgende Renovierungsarbeiten in den letzten Jahren durchgeführt:
– neues Dach
– neue Holzpelletheizung
– kompletter Austausch aller Fenster im Erd- und Obergeschoss
– neue Bäder im Erd- und Obergeschoss

Machen Sie sich bei einer persönlichen Besichtigung ein eigenes Bilde dieser interessanten Immobilie.

Hinweis: Der Energieausweis ist beantragt.

Lage

Korlingen hat aktuell 857 Einwohner und ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Trier-Saarburg. Korlingen liegt an der Ruwer und befindet sich etwa fünf Kilometer südöstlich von Trier an der Landesstraße 143. Weinberge, Äcker und Wiesen umschließen den Ort, der südlich des großen Waldgebietes im unteren Ruwertal liegt.
Die Fliehburganlage auf der Naumeter Kupp (moselromanisch "nova motta", mundartlich heute "Naumett") war bereits – wie Grabungen des rheinischen Landesmuseums ergaben – zur Römerzeit in Betrieb. Eine genauere archäologische Untersuchung, die eine Datierung ermöglichen würde, steht noch aus. Ihre Lage auf dem spornartig ins Ruwertal hineinragenden Berg mit steilen Abhängen zu drei Seiten, bot ideale Voraussetzungen zur Anlage einer Fliehburg.
Auf der Höhe der Naumeter Kupp steht ein großes Landschaftskreuz. Das Kreuz wurde von einem Soldaten aus Waldrach aufgestellt. Bevor er an die Westfront nach Frankreich aufbrechen musste, legte er ein Versprechen ab. "Von dem Ort, wo ich Waldrach zuerst erblicke bei meiner Heimkehr, errichte ich ein Kreuz." Von dort haben Wanderer einen einmalig schönen Fernblick auf das untere und obere Ruwertal, den vorderen Hochwald um Osburg und die Eifelberge jenseits des Moseltales.
Die erste urkundliche Erwähnung von Korlingen stammt von 975, in der Erzbischof Dietrich von Trier seinen Besitz in der "villa Corlanch" der neugegründeten Abtei St. Martin in Trier schenkt.
Die im Jahre 1769 aus Bruchsteinen erbaute Kapelle enthält ein beachtenswertes Inventar: Tabernakelaltar von 1769, in der Mitte eine Holzfigur der Muttergottes mit dem Kinde, seitlich sechs Engelputten. An der Seitenwand: Holzfigur des hl. Valentius, 105cm hoch, in lebhaft bewegter Gewandung auf einer Konsole.
Gegenüberliegend aus dem 18. Jahrhundert Holzrahmen 170cm x 140cm, mit 25cm hohen Figürchen der 14 Nothelfer und der Figur des Salvators. Alle Figuren auf Konsölchen und unter Baldachinen. Altem Brauch folgend geht auch heute noch die Bevölkerung in Gruppen oder Einzelpersonen – auch der Nachbardörfer – in diese Kapelle wallfahren.
Am südwestlichen Ortsrand, links der K57, versteckt zwischen Strauchwerk, finden wir eine Feldkapelle aus dem 17. Jahrhundert. In ihrem Inneren einfache Steinfiguren der Maria mit dem Leichnam Jesus und den Donatus darstellend.
Im Tal der Ruwer – unterhalb Korlingen – klapperten ehedem mehrere Mühlen, die das Getreide der umliegenden Ortschaften mahlten. Heute stehen noch die Gebäude, aber die Wasserräder stehen still.

Quelle: www.korlingen.de

Ausstattung

Keller Vermietet Balkon vorhanden Terrasse vorhanden Einbauküche

Energieausweisangaben

  • Heizungsart Holz-Pelletheizung
  • Befeuerung / Energieträger Pellet
Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Herzlichen Dank für Ihre Anfrage.

Wir werden diese so schnell wie möglich bearbeiten.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?
* Pflichtfeld